In unserer Zeit, der Ellenbogengesellschaft, wo die Wahrnehmung der Gefühle auf andere Werte basiert, wie Geld - Ruhm - Karriere und Macht .....

Entstehen hier nicht eher Gefühle der Unzufriedenheit, Unfreundlichkeit,   Unstimmigkeit, Undankbarkeit,Lieblosigkeit und Herzlosigkeit? Wo bleibt hier der Erfolg? 

Ist hier der Erfolg: Streit, Eifersucht, Neid, Bekriegung - Mord und Totschlag?

Ist es nicht eine arme Welt von verlorenen Seelen?

Nicht die Welt müsse sich verändern,  nein, so schlecht ist sie nicht.

Liegt  es nicht an jedem Einzelnen, was er aus "Ihr" und aus sich "Selbst" macht? Könnte es nicht gut sein, wenn man sich ab und zu erinnern möchte wo man selber steht? Ein für sich liebevolles Haltmachen und Ausatmen mit geduldiger Selbstwahrnehmung und Einsichtnahme? Ist man sich das überhaupt noch wert? Soviel sollte man sich wert sein und sich seiner  Grenzen bewusst werden. Allein in der Hektik des Stressalltages geht schon das liebevolle Menschliche im "Miteinander" verloren! Dabei ist die Gefahr groß, dass der einzelne Mensch auch "seine" Gefühlswelt verliert! 

Sollte der Mensch nicht für sich neugierig sein und auch bleiben? Das Negativ abstreifen und  Eintauchen können in seine eigene Welt der Sehnsüchte und Bedürfnisse?

 Forscher und Entdecker zu werden, das könnte bedeuten, sein Leben im eigenen Erleben zufrieden und glücklich zu gestalten, auf der Suche zu sein, nach einer einzigartigen - wundervollen, einsamen, verborgenen Insel und dabei die wahre Liebe - das wahre Glück und die wahre Zufriedenheit finden!

Diese Chance könnte man mutig wahrnehmen, um auf der ereignisreichen langen Reise seines Lebens, seine eigene Ruhepoloase des Friedens zu finden um diese in seinen wertvollen Dauer Besitz zu nehmen, zu halten, zu schätzen und zu pflegen! Wer braucht in dieser Welt nicht oft Ruhe und Nerven wie dicke Drahtseile? Was ist, wenn man sie "selbst" nicht im Gleichgewicht hat?

Gönnen Sie sich doch eine Urlaubsreise, die nicht´s kostet und ungeahnte, vergessene Eindrücke, werden Sie reichlich belohnen.

Allen Forschern und Entdeckern wünsche ich alles Glück der Welt, mit liebevoller Geduld und Ausdauer für den eigenen Ruhepol....       Ihre Heidi Dehler

 

....das eigene Leben ist zu kostbar um es zu verschwenden......und um ein Schatten seiner Selbst zu Sein!

  

Mehr über meine eigene Seelenlandschaft wird alsbald in meinem Buch zu lesen

sein, mit dem Titel :"EIN WUNDER MIT FÜSSEN TRETEN"!